Weihnachtsmenü 2016

Hey ihr Lieben!

Weihnachten 2016 war mein zweites veganes Weihnachtsfest und ich möchte euch nicht vorenthalten, was es bei uns zu essen gab. Vielleicht ist es eine Inspiration für Weihnachten 2017 oder für den nächsten Geburtstag oder einen anderen schönen Anlass. 🙂

An Heiligabend sah unser Menü folgendermaßen aus:

1. Gang: Süßkartoffel-Kokos-Suppe (mit einem Klecks Sauerrahm von Soyananda)

20161226215532_img_0162

Das Rezept findet ihr hier: Süßkartoffel-Kokos-Suppe

2. Gang: Feldsalat mit Cranberry-Olivenöl-Dressing und blauen Kartoffeln, dazu Rote Bete Salat und Brot

img_20161224_202811_465

Für den Feldsalat mit blauen Kartoffeln benötigt ihr:

Feldsalat
Blaue Kartoffeln (kochen, auskühlen lassen, fein bröseln)
Olivenöl und Cranberrycrema im Verhältnis 2:1
Salz und Pfeffer

Für den Rote Bete Salat:

gekochte Rote Bete
Sesamöl
Sesamkörner
Rotweinessig
Löwenzahnhonig
Salz und Pfeffer

Das Rezept für das Brot ist aus dem Game of Thrones Kochbuch:
Knuspriges Weißbrot, S. 34.
Statt Honig haben wir natürlich Löwenzahnhonig genommen.

3. Gang: Rollbraten mit Brokkoli-Füllung, dazu Kartoffelklöße, Rotkohl und Bratensauce

img_20161224_212235_438

Das Rezept für den Rollbraten habe ich von Animal Equality.

Das Klöße-Rezept ist ein Chefkochfund: Kartoffelklöße Fränkische Art

Den Rotkohl haben wir nach diesem Rezept (nach unten scrollen) zubereitet: Rotkohl

Für die Bratensauce benötigt ihr folgende Zutaten:

1 Bund Suppengemüse
1 Zwiebel
3 EL Tomatenmark
4 EL Öl
ein wenig Mehl
400 ml Wasser
200 ml Rotwein
Prise Salz
Kleines Stück Räuchertofu (ca. 1/8)
Kerbel und Petersilie
Prise Rosmarin
Prise Thymian
evtl. Speisestärke
Pfeffer

Zubereitung:

Suppengemüse schälen und schneiden. Zusammen mit der Zwiebel in Öl anbraten.Dann Tomatenmark hinzugeben und mit Mehl bestäuben.
Mit Wasser und Rotwein ablöschen und die Sauce salzen.
Räuchertofu, Kerbel und Petersilie (alles ungeschnitten) und Rosmarin und Thymian hinzugeben.
Alles auf kleiner Flamme drei Stunden köcheln lassen.
Anschließend das Gemüse und den Tofu entfernen und die Sauce sieben.
Mit Speisestärke evtl. verdicken und pfeffern.

4. Gang: Schichtdessert aus Zimtsahne, Apfelmus und Keksen

img_20161224_230943_210

Für die Zimtsahne habe ich einfach Schlagfix mit ein wenig Zimt und Puderzucker aufgeschlagen.
Die Kekse waren von Lotus: Lotus-Biscoff

Am 1. Weihnachtstag kamen meine Schwester und ihr Freund zum Essen vorbei und es gab folgendes Menü:

1. und 2. Gang: siehe oben

3. Gang: Hirse-Türmchen mit fruchtigem Rotkraut-Salat

img_20161225_143752_380

Das Rezept haben wir beim VeganBlatt gefunden.

4. Gang: Süßkartoffel-Schoko-Mousse mit frischen Beeren und Schlagcreme, dazu Himbeereis

img_20161225_151002_866

Das Rezept für die Mousse findet ihr hier: Süßkartoffel-Schoko-Mousse

Und das Himbeereis-Rezept ist wieder vom VeganBlatt.

Mein 1. veganes Weihnachtsfest 2015 war bereits sehr sehr lecker, aber 2016 hat das noch übertroffen. Es gibt so viele tolle Rezepte, die einen wirklich nichts vermissen lassen.

Ich wünsche euch heute einen tollen Silvesterabend (was gibt es bei euch zu essen? Wir machen Raclette und ich freue mich schon sooo sehr) und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🙂

Valeska

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s